PILZFIEBER

 

              NEUES ANGEBOT !

         WINTER-& VITALPILZE

Pilzkurs und Wanderung

Freitag 3.03. 19:00 Uhr

Theorie und Praxis

Samstag 4.03. 9:00 Uhr  - 14: 00 Uhr

Wanderung und Sammlung

 

Unkostenbeitrag für beide Tage: 45 € pro Person

 

 

Winterpilze

entgegen weitläufiger Meinung gibt es im Winter einige sehr schmackhafte Sammelpilze die den Speisezettel durchaus bereichern.



VITALPILZE

Vitalpilze sind nach Definition Nahrungsergänzungsmittel und keine offiziellen Heilmittel.

 

 

Viele der asiatisch bekannten Vitalpilze wachsen auch in unseren Wäldern. Dennoch sind einige von denen für "klassische Sammler" eher unbekannt. Verwechslungen und Fehlbestimmungen sind auch aufgrund fehlender oder unvollständiger Literatur möglich.

Eine Vielzahl der Vitalpilze wachsen auch in der kalten Jahreszeit und sind teilweise auch in durchaus ergiebiger Menge zu finden. 

 

 

 

 

 

Bitte beachten Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

 

Bunter Mairitterling-Salat
Bunter Mairitterling-Salat


Zutaten: Mairitterlinge in gesalzenen Spargelwasser abkochen und anschließend kalt stellen.

"Kochen was das Zeug hält

und 

was die Pilze hergeben"

Bitte nicht vergessen!!!

Pilze sind nicht nur schmackhaft und gesund, sondern teilweise auch sehr gefährlich, organschädigend und leider oft auch tödlich giftig. Dabei ist der Geschmack des Pilzes in der Mahlzeit leider kein Indiz. Nach Aussagen Überlebender die den Grünen Knollenblätterpilz gegessen haben, soll dieser durchaus schmackhaft sein. Das ändert aber nichts an seiner Giftigkeit. Weiter unten im Menü findet Ihr einige Hinweise zu Giftpilzen, Gefährdungsbeurteilungen und Wirkungen. Bitte beachten!

Pilze  zubereiten setzt Kenntnis über Giftpilze unbedingt voraus.

 

Morchel-Grundrezept

Morcheln gehören neben den Trüffeln zu den begehrtesten und auch preislich durchaus annähernd gleichwertig gehandelten Pilzen. 

Wenn man einige grundlegende Verarbeitungshinweise nicht einhält, erschließt sich einem dieser Hyp nicht, ... weder preislich noch geschmacklich. 

WICHTIG,

Morcheln können bis drei zählen!!! 

Damit sich das feine Aroma erschließt muss die Morchel (unabhängig ob zuvor getrocknet oder frisch verarbeitet) dreimal mit Flüssigkeit (Sahne, oder vergleichbare Produkte) aufgegossen und anschließend wieder reduziert werden. 

Nach dem ersten Aufgießen mit Sahne empfiehlt es sich die Mischungen zu Strecken (unter Zugabe von Wasser) oder auf fettreduzierte Produkte zurück zu greifen. Das Morchelgericht wird ansonsten sehr gehaltvoll

 

Mairitterling 

Salat

Mairitterlinge haben einen besonderen Geschmack, der sehr an Gurken erinnert. Um dieses Aroma zu nutzen, wird er hier als Saltatbeigabe verwendet.

Sehr lecker !!!

Zutaten : Mairitterlinge,  Tomaten, etwas Gurke (nicht zuviel), Fenchel sehr dünn geschnitten, Radieschen, Salatvariationen nach Geschmack (Blattsalat,Ruckula, Endivie, Rapunzel, usw.) Mohrrüben sehr dünn geschnitten (nicht geraspelt), Salz, Pfeffer, Öl, Essig, eine Prise Zucker.

 

 

Zubereitung: Die Mairitterlinge säubern und dünn schneiden. Anschließend im gesalzten Wasser mit einem Spritzer Essig und einer Prise Zucker aufkochen.Dann auf der abgeschalteten Platte im Wasser 10 Minuten durchziehen lassen und anschließend aus dem Sud heben. Während die Pilze abkühlen den Salat anrichten. Die ggf. noch leicht warmen Pilze dem Salat zugeben und erneut 10 Minuten durchziehen lassen, sodass sich das Aroma durchmischt. Je nach Geschmack kann der Salat durch Zugabe von Morzarella  noch ergänzt werden.

Mahlzeit!

Hallimasch auf Garnelenbett.
Hallimasch zuvor blanchieren (unabhängig davon wie Sie danach den Hallimasch weiter verwenden möchten) und bereitstellen. Siehe unter Grundverarbeitung Hallimasch.
Die Garnelen entsprechend der Verarbeitungshinweise ihres Fischhändlers oder aber nach Packungshinweise zubereiten. 
Hallimasch, Garnelen mit Koreander auf Spagettibett

Geriebener Parmesan bietet sich gedanklich an. Geschmacklich empfiehlt sich aus meiner Sicht eine Scheibe Ziegengouda . 

Butter-Rüblings-Mortadella

Butter-Rüblinge gehören zu den eher kleinen Pilzen, die Aufgrund ihrer zarten Erscheinung und Konsistenz in einem Mischpilzgericht geschmacklich untergehen. Muss aber nicht sein! 

Aus Butter-Rüblingen kann man bei entsprechend sorgsamer Zubereitung einen leckeren Brotbelag zaubern.
Aus Butter-Rüblingen kann man bei entsprechend sorgsamer Zubereitung einen leckeren Brotbelag zaubern.